logo Psychosoziale Beratungsstelle für Suchtprobleme Kitzingen

  • Teaser Suchtverstaendnis Privat

Suchtverständnis und Beratungsziele

Hinter einer Sucht stehen Bedürfnisse, die vermutlich alle Menschen kennen und die völlig normal sind:

  • locker werden, entspannen, sich wohler fühlen, sich beruhigen
  • Unangenehmes beseitigen, abschalten
  • etwas Außergewöhnliches fühlen
  • anders sein können

Werden diese Bedürfnisse oft durch zustandsverändernde Stoffe oder süchtige Verhaltensweisen befriedigt, kann dies zu seelischer und körperlicher Abhängigkeit führen.

Das Verlangen nach dem gewünschten Zustand wird dann immer bestimmender und die Kontrolle über den Konsum oder das Verhalten geht verloren.

Suchtverhalten - ob mit oder ohne Stoff - kann zunächst als Lösungsversuch gesehen werden, der scheitert und selbst zum Problem wird.

Es kann sich eine psychische und körperliche Abhängigkeit entwickeln, die einer Behandlung durch professionelle Fachdienste bedarf.

Ziele der Beratung

  • Die Beratung dient dazu, mehr Klarheit über sich, die Problemsituation und die Lösungsmöglichkeiten zu bekommen.
  • Generell geht es darum, dass die Sucht nicht länger bestimmend ist, dass Abhängigkeitsverhältnisse gelöst werden und die persönliche Autonomie des Einzelnen wieder wachsen kann.
  • In der Regel ist dies mit dauerhafter Abstinenz vom Suchtmittel und befriedigenden Veränderungen in der Lebensgestaltung verbunden.
  • Persönliche Veränderungsziele erarbeiten wir mit den Ratsuchenden gemeinsam nach den individuellen Aspekten des Problems.
­